boeßner

Veröffentlichungen auf Orkestrion Schallfolien:

paranoia scene

boeßner | prieur | fischer

FTF 028

Zunächst von der freien Improvisation ausgehend hat sich zwischen 1997 und 1999 ein eigener, kreativer Umgang mit musikalischem Material entwickelt, dem mit ideenreichen Eigenkompositionen konkret Gestalt gegeben wurde. Dabei kommen die individuellen Erfahrungen und Vorlieben der drei Musiker zu Tage:

Pianist Georg Boeßner (www.georgboessner.de) setzt sich, ausgehend vom Jazz und von freien Spielweisen, vornehmlich mit dem Komponieren auseinander. Dabei kommt ihm seine vielschichtige musikalische Erfahrung zu Gute, die er z.B. auch beim Produzieren von Filmmusik einsetzt.

Der musikalische Rahmen des anarchischen Allroundtalents Eugen Prieur reicht von experimenteller Rockmusik und modernem Jazz bis hin zu improvisierter Musik. Bereits ‘91 spielte er mit Georg Boeßner bei der Band Projekt X.

Jörg Fischer (www.myspace.com/joergfischer) sowohl der Mainzer Mainstream-Szene als auch der Wiesbadener Kooperative New Jazz ARTist verbunden, beschäftigt sich am liebsten mit freien Spielweisen (z.B. mit Uwe Oberg, Matthias Schubert, Jürgen Wuchner u.a.).

PRESSE: “Wie eine musikalische Baustelle hebt sich die Musik von B/P/F aus dem Einheitsbrei der Standards und des säuselnden Wohlklangs  heraus... “

(Rhein-Main-Zeitung)

KONTAKT:   post@georgboessner.de

Aufgenommen 1998 und 1999 in Mainz.

  1. paranoia scene no. 1
  2. lazy speedy
  3. peking pool plot
  4. paranoia scene no. 3
  5. improvisation
  6. paranoia scene no. 2
  7. aua-marsch
  8. mirps
  9. paranoia scene no. 4
  10. bonustrack: 23599.bd

no way

Georg Boeßner Trio

FTF 036

Georg Boeßner (Klavier, Fender Rhodes)
Manuel Lohnes (Bass)
Jörg Fischer (Schlagzeug)

  1. If I should loose  you  (R.Raininger / arr. G.Boessner)
  2. No Way   (G.Boessner)
  3. What is this thing called Love  (C.Porter / arr. G: Boessner)
  4. Lazy Speedy   (G. Boessner)
  5. Born to be busy   (G. Boessner)
  6. Space  Liftin’   (G. Boessner)
  7. Wurzelsepp-Stomp   (G. Boessner)
  8. Rare Groove   (G. Boessner)
  9. Paranoia Scene no. 4   (G. Boessner)

MIXED BY Manuel Lohnes (1,2,4,5,6,7,9) (rec. 01.12.2001, Darmstadt)
Nr. 3 & 8 (rec. 04.04.2002, Mainz) is mixed by Tobias Braun
RECORDED BY Tobias  Braun
MASTERED BY Peter Fey (03.10.2002, Frankfurt/ M.)

Die gemeinsame Spielauffassung im Spannungsfeld zwischen Improvisation und Komposition sowie die Vorliebe für offene Formen machten dieses Trio in den Jahren 1999 bis 2002 zur Working Band des Pianisten Georg Boeßner.

Kontakt: Georg Boeßner (www.georgboessner.de)

(Preis: Euro 10,-)